Über uns

Es finden sich bereits eine Vielzahl von Websites und Informationen zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Wir haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, die Angebote für Göttingen und die Region zu filtern, zu bündeln und insbesondere für Studierende, Lehrkräfte und außerschulisch Bildende leicht und übersichtlich zugänglich zu machen.

Hintergrund unseres Engagements

BNE wird mittlerweile immer stärker als wesentlicher Bestandteil einer qualitätsorientierten Bildung und als Schlüsselfaktor für eine nachhaltige Entwicklung anerkannt. Auch Deutschland hat sich mit dem „UNESCO Weltaktionsprogramm Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ verpflichtet, BNE strukturell in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern. Lehrer*innen kommt dabei eine Schlüsselrolle zu; ihr Wissen und ihre Kompetenzen sind ausschlaggebend dafür, ob Bildungsprozesse und -Institutionen zukunftsfähig umgestaltet werden können.

BNE-Zertifikat

Um Lehramtsstudierende auf diese besondere Aufgabe vorzubereiten, hat die Universität Göttingen im Rahmen des Schlözer Programm Lehrerbildung eine interdisziplinäre Zusatzqualifikation entwickelt: Das Zertifikat „Fächerübergreifendes Unterrichten – Schwerpunkt Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (–>BNE-Zertifikat).

Koordiniert vom Lehrstuhl für Politikwissenschaft/Didaktik der Politik geht unser Engagement weit über Fakultäts- und Fächergrenzen hinaus. Denn Bildung für Nachhaltige Entwicklung ist eine Querschnittsaufgabe, die sich nur interdisziplinär und kooperativ realisieren lässt – und die uns sehr am Herzen liegt.

Im Zuge dessen entstand auch unserNetzwerk, dasuniinterne Bezugsfächer und Akteure, die weiteren Phasen der Lehrerbildung, umliegende Schulen und regionale außerschulische Lernorte vernetzt hat und weiter vernetzen möchte.

Netzwerk BNE für Göttingen und Region

Mit Beginn der ersten Förderphase des Schlözer Programms Lehrerbildung gründete sich 2016 auch das Netzwerk BNE. Zuerst stand die horizontale Verzahnung der Fächer und Akteure auf Hochschulebene im Fokus, auch die vertikale phasenübergreifende Vernetzung mit dem Studienseminar sowie dem Netzwerk Lehrkräftefortbildung. Danach geriet verstärkt auch die Vernetzung mit den umliegenden Schulen und außerschulischen Lernorten in den Blick.

Unser Netzwerk ist ein offenes, regionales, überuniversitäres Netzwerk mit variierender Zusammensetzung. Pro Jahr finden ca. zwei Netzwerktreffen statt. Im Fokus steht der prozessorientierte Austausch, gelegentlich gibt es externen Input unterschiedlicher Expert*innen. Durch die Netzwerktreffen entstehen nicht nur Synergieeffekte und Innovationen, auch wird so das gemeinsame Ziel unterstützt: Die Stärkung von regionalen BNE-Strukturen!

Interesse?

Sie haben Lust, auf dem nächsten Netzwerktreffen dabei zu sein?

Nehmen Sie gern jederzeit Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf weitere Teilnehmende.